Produkte

Wir entwickeln und fertigen Vorfixierstationen für das Kaschieren von Interieurbauteilen mit Dekormaterialen wie Leder und Kunstleder. Vorfixierstationen geben dem Bediener eine Hilfestellung beim Kaschieren. Über verschiedene Hilfsmittel wie Nahtschwerter und Schablonen wird die perfekte Position des Nähkleides auf dem Interieurbauteil gewährleistet. Leichtgängige Kinematiken und eine robuste Ausführung sichern die Arbeitsweise ab.

Gegenüber dem Stand der Technik können unsere Bauteilaufnahmen - neben der Gewährleistung einer genauen Positionierung des Bauteils – das Trägerbauteil lokal erwärmen. Jede Heizzone wird separat geregelt und kann entsprechend der Arbeitsfolge aktiviert werden. So lässt sich der Einsatz des Heißluftföns erheblich reduzieren und Arbeitszeit einsparen. Speziell bei hartkaschierten Bauteilen erreicht man damit kürzere Zykluszeiten.

Durch unsere Erfahrungen und detailliertes Engineering können wir mit dem Kunden die Anlagen optimal an den Vorfixierporzess auslegen.

Unsere Vorteile:

  • punktgenaue Erwärmung Klebefuge

  • exakte und sichere Positionierung Bauteil

  • robuste und ergonomische Ausführung der Nahtschwerter und Nahtschablonen

  • wechselbare Arbeitstische für unterschiedliche Geometrien

  • variable Arbeitshöhe

Unsere Membran-Kaschieranlagen zur Verpressung und Aktivierung des Dekorklebers liefern Ihnen die richtigen Temperaturen und Druck, damit der Kaschierprozess optimal funktioniert. 

Unsere elektrisch beheizte konturgenaue Silikonmembran ist eine zweite Haut für das Dekor und bringt durch die effiziente Kontaktwärme die Wärme sehr schnell in die Klebefuge. Die Membran wird mit geregeltem Vakuumdruck angepresst und erreicht damit selbst konkave und hinterschnittige Bereiche ohne an Presskraft zu verlieren. Die Membran weißt keine Teilungen auf und reduziert somit den Nacharbeitsaufwand für den Werker. 
Durch den geregelten Vakuumdruck lassen sich auch Spacer und Abstandsgewirke verpressen ohne, dass sich dies am Bauteil abzeichnet. 

Der Umbug wird mit Hilfe der aktiv beheizten Bauteilaufnahme aktiviert. Umbugschieber zum teilautomatisierten Umformen können in die Anlagen und Werkzeuge integriert werden.

Unsere Kaschieranlagen erfüllen alle ergonomischen Anforderungen. Durch einen einfachen Werkzeugwechsel können verschiedene Werkzeuge auf einer Anlage prozessiert werden.
Die Steuerung der Anlagen erfolgt mit Siemens Steuerungen. Alle prozessrelevanten Daten werden aufgezeichnet und können so pro Bauteil nachverfolgt werden.

Unsere Vorteile:

  • komplexe Geometrien und Hinterschnitte können mit einer Membran abgedeckt werden

  • minimale Nacharbeit nach dem Verpressen

  • Bauteiltoleranzen werden durch flexible Membran ausgeglichen

  • kurze Zykluszeiten und kontinuierlicher Prozessflow

  • geringe Investitionen

  • plug&play System

  • wechselbare Werkzeuge und universelle Prozessstationen

Qpoint Composite stellt Werkzeuge und Anlagen zum Preforming von textilen Halbzeugen her. Die geringe thermische Masse und das damit verbunden schnelle Aufwärmen und Abkühlen liefert kurze Zykluszeiten.

Unsere Werkzeuge können selbst komplexe Geometrien abbilden und lassen somit bauteilgerechte Faserverläufe zu. Der optimaler Kompaktierungsgrad der Preform wird durch einen geregelten Vakuumdruck erreicht. Kurze Taktzeiten mit Aufheizgeschwindigkeiten von bis zu 50 K/min ermöglichen die Fertigung von Bauteilen in hohen Ausbringungsmengen.

Unsere Werkzeuge und die zugehörige Porzesssteuerung liefern ständig reproduzierbare Qualität.

Unsere Vorteile:

  • Abbildung komplexer Geometrien für bauteilgerechte Faserverläufe

  • einstellbarer Kompaktiergrad

  • kurze Zykluszeiten

  • minimaler Energieverbauch

  • homogene Oberflächentempertauren

  • Erfüllung anspruchsvoller Normen, wie AMS2750

Für thermische Umform-, Press- und Reparaturprozesse haben wir elektrisch beheizbare Membranen entwickelt.
Der Vorteil gegenüber dem Stand der Technik ist die definierte lokale Heizmustergenerierung auf elastischen Flächen, wobei die Heizzonen bis zu 5% dehnbar sein können und der Rest der Silikonmemembran mit einer Dicke von zwei bis fünf Millimeter hochflexibel sind.

Die beheizbare und dehnbare Membran ermöglicht eine Reduzierung der Taktzeiten und des Elektroenergieverbrauches beim Einsatz z.B. in der Faserverbundfertigung. Eine Substitution von IR-Solarien in der Faserverbundfertigung erhöht die Qualität durch den definierten Wärmeeintrag am Bauteil.

Unsere Heizmatten lassen sich auch für Reparaturverfahren einsetzen und ermöglichen so ein schnelles Reparieren von Bauteilen bei geringer Ausfallzeit. Die geringe Dicke ermöglicht ein hervorragendes Anlegen an die benötigte Geometrie und eine Erleichterung der Arbeit vor Ort.

Neben dem Einsatz von luftfahrzertifizierten Silikonprodukten, wie Mosites, greifen wir auf Material der Firma Kraiburg zurück.

Unsere Silikonmembranen können bei Bedarf für die elektrische Schutzklasse 2 und 3 ausgelegt werden. Damit erreichen Sie eine hohe Sicherheit und benötigen keine weiteren, aufwendigen Sicherheitsmaßnahmen.

In Kooperation mit Airbus Deutschland GmbH wurde ein elektrothermales Enteisungssystem für einen CFK-Vorflügel entwickelt und gefertigt. Die lokal notwendigen Flächenheizleistungen und geforderten Geometrien der Heizzonen konnten mit Hilfe unserer Technologie realisiert werden.

Aufbauend auf den sehr guten Entwicklungsergebnissen arbeiten wir derzeit mit einem europäischen Luftfahrtzulieferer an einer Enteisungsanwendung für den Vorflügel für einen A320-Nachfolger.

Gern bringen wir auch Ihre Enteisungsanwendung zur Serienreife.

Widerstandsschweißen für Thermoplastanwendungen

Das hochwertige Fügen von Thermoplasten erfordert eine gezielte Erwärmung der Fügestelle. Mit Hilfe von Widerstandsschweißelementen lassen sich unterschiedlich große und komplexe Bereiche lokal erwärmen. Eine Steuerung über Temperaturfühler oder ein parametrisches Ansteuern lassen verschiedene Möglichkeiten zu.

Die Auswahl und Verwendung von kompatiblen Materialien lässt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten zu.

Schweißtemperaturen bis zu 500°C lassen sich realisieren.

Referenzvideos